Pumpenzubehör

Filter:

1- 16 Artikel von 16 Artikel

1- 16 Artikel von 16 Artikel

Pumpenzubehör von HELLWEG – Anschlüsse für Tauch- und Gartenpumpen

Eine Pumpe, sei es die Tauchpumpe oder auch die Gartenpumpe, wird in der Regel vielfältig und über viele Jahre hinweg genutzt. Dabei kommt es, selbst bei besten Qualitätsgeräten, im Laufe der Zeit zu Verschleißerscheinungen. Natürlich brauchen Sie nicht sofort eine neue Pumpe erwerben, sollte ein Teil Ihrer Garten- oder Tauchpumpe nicht mehr funktionieren. Hier im Webshop von HELLWEG Baufreund finden Sie passendes Pumpenzubehör in unterschiedlichsten Ausführungen für zahlreiche Pumpen. Doch nicht allein Verschleißteile machen Pumpenzubehör erforderlich: Gerade wer seine Pumpe vielseitig einsetzt, benötigt hin und wieder weitere Anschlüsse oder Adapter, um die Pumpe an die unterschiedlichsten Bewässerungssysteme anschließen zu können. Auch in diesem Fall steht Baufreund Ihnen hilfreich zur Seite. Anschlussstücke und Anschlusssätze in verschiedenen Größen sowie der empfehlenswerte Saugfilter mit Rückflußstopp – all diese Produkte stehen für Sie bereit, um Ihre Gartenpumpe oder auch die Tauchpumpe zu ergänzen und ihr bestenfalls zu einer längeren Lebensdauer zu verhelfen. Möchten Sie vielleicht eine defekte Pumpe selbst richten, können Sie Schlauchstücke oder Filter einfach und mit nur geringem Aufwand tauschen oder ergänzen. Aber Achtung – niemals Gehäuse mit Warnung öffnen und niemals Reparaturen an angeschlossenen Geräten vornehmen!

Die komplette Sauggarnitur als Pumpenzubehör

Nicht allein für Reparaturen, auch für vollständig neu erworbene Pumpen finden Sie in der Kategorie Pumpenzubehör passende Ergänzungen, wie beispielsweise eine vollständige Sauggarnitur für die Gartenpumpe. Darunter versteht man einen Pumpenanschlussschlauch mit den passenden Anschlüssen sowie, auf der Saugseite des Schlauches, einem Saugfilter mit Rückflussstopp. Dieser Saugfilter sollte generell bei jeder Pumpe installiert werden, egal, ob mit oder ohne zugehörigen Schlauch. Der Saugfilter mit Rückflussstopp erfüllt zweierlei Funktionen zum Schutz und zur Optimierung einer Gartenpumpe: Als erstes verhindert der Saugfilter, dass Trübstoffe in das Innere der Pumpe gelangen. Damit kann die Pumpe weder verstopfen noch beschädigt werden, beispielsweise durch kleine Kiesel oder auch Kunststoffteilchen, wie man sie häufig an Spielzeugen oder Geräten aus weniger hochwertigen Kunststoffen beobachten kann. Nicht selten gelangen solche Abbrüche auch in Pools oder Regentonnen, sollten jedoch nicht die Gartenpumpe oder Ihr Bewässerungssystem durchlaufen. Der Rückflussstopp, auch Rückschlagventil genannt, verhindert, dass der Ansaugschlauch der Pumpe leer läuft. Die Wasserförderung ist damit reduziert oder verhindert. Auch die Installation eines Rückschlagventils, mit oder ohne Filter, können Sie problemlos selbst vornehmen.

Pumpenzubehör: Mit Druckschaltern Gartenpumpen für das Hauswasserwerk verwenden

Neben dem klassischen Zubehör wie Anschlüssen und Schläuchen sowie den Ersatzteilen für Ihre Garten- oder Tauchpumpen, finden Sie im Sortiment von HELLWEG auch Pumpenzubehör, das Ihnen das Aufrüsten Ihrer Pumpen, speziell der Gartenpumpen, ermöglicht. Möchten Sie Ihre Gartenpumpe vielleicht nutzen, um ein Hauswasserwerk zu betreiben, ist die Lösung die zusätzliche Installation eines Druckschalters. Dieser Druckschalter ist das A und O eines Hauswasserwerkes und eignet sich problemlos zur Installation an einer handelsüblichen Gartenpumpe. Einfach entsprechend der Anleitung montieren und schon haben Sie Ihr eigenes Hauswasserwerk – auch wenn die Originalgeräte über weitere technische Ausstattungen verfügen, die die Verwendung durchaus geschmeidiger gestalten. Für einen Kleingarten oder auch mehrere Gartenwasserzapfstellen ist eine Gartenpumpe nebst Druckschalter auf jeden Fall eine ausgezeichnete Lösung, ein Hauswasserwerk zu ersetzen. Der Druckschalter hat dabei folgende Aufgabe: Er regelt den Druck des Wassers. Klingt simpel, ist aber eine intelligente Lösung. Das Hauswasserwerk wird verwendet, um Brauchwasser im Haus wie normales Leitungswasser verwenden zu können. Dazu wird es ebenfalls an Wasserleitungen angeschlossen. Wird nun der Wasserhahn aufgedreht, sinkt der Druck innerhalb der Wasserleitung. Jetzt kommt der Druckschalter ins Spiel: Er erkennt automatisch den Druckabfall und schaltet die Pumpe ein. Die Förderung beginnt. Wird der Wasserhahn wieder geschlossen, stoppt der Druckschalter die Pumpenaktivität augenblicklich, sobald der voreingestellte Druck wieder aufgebaut ist. Damit wird die Pumpe nur aktiviert, wenn sie wirklich benötigt wird und der Nutzer kann ohne weiteres Zutun fließendes Wasser aus der Leitung entnehmen.