Holzfenster-streichen

Holzfenster streichen


Die alten Holzfenster sehen alt und dreckig aus? Da hilft ein neuer Anstrich! Mit unserer Anleitung zum Thema Holzfenster streichen gelingt es Ihnen, Ihren Fenstern neuen Glanz zu verleihen. Damit sie lange etwas von Ihren Holzfenstern haben, sollten diese alle fünf bis zehn Jahre neu gestrichen werden. Der ideale Zeitpunkt, um seine Holzfenster zu streichen, ist im Frühling, da sich das Holz aufgrund der Temperaturen nicht zu sehr zusammenzieht oder ausdehnt. Auch wenn ein neuer Anstrich nur wenige Jahre her ist, sollten Sie den Zustand Ihrer Fenster jedes Jahr kontrollieren.

Inhaltsverzeichnis

Lackieren oder Lasieren | Kosten | Material | Anleitung | Inspiration

Lackieren oder lasieren

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, das Holz zu streichen. Sie können zum einen Lack und zum anderen eine Lasur verwenden. Beides können Sie ganz einfach in Ihrem HELLWEG Online-Shop oder auch in Ihrem Markt kaufen. Unsere Profis vor Ort beraten Sie gerne.

Das Lackieren (deckend)

Bei einem deckenden Lack verschwindet die Holzstruktur, er bietet aber eine gute Schutzschicht. Der deckende Farbanstrich ändert außerdem das Erscheinungsbild des Fensters. Besonders geeignet sind hier Acryl- und Alkydharzfarben für den Außenbereich.

Diese müssen „blockfest“ sein. Blockfest bedeutet, dass nach dem Durchtrocknen die Fenster nicht verkleben und problemlos geschlossen und geöffnet werden können.
Wir empfehlen keinen Klarlack. Klarlack hat keinen UV-Schutz!

Die Lasur (transparent)

Bei einer Lasur bleibt die Holzstruktur erhalten. Generell ist eine Lasur aber nicht so robust wie ein Lack. Lasuren lassen sich in Dünn- und Dickschichtlasuren einteilen. Für Fenster und Türen sind Dickschichtlasuren zu verwenden, da diese eine ausreichende Schutzschicht ausbilden und blockfest sind. Je dunkler der Lasurfarbton, desto besser der UV-Schutz.
Blockfest bedeutet, dass nach dem Durchtrocknen die Fenster nicht verkleben und problemlos geschlossen und geöffnet werden können.

SSV
34.99 € 29.74 €

Inhalt: 3 Liter (9.91 € / 1 Liter)

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

14.49 €

Inhalt: 0,75 Liter (19.32 € / 1 Liter)

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

37.99 €

Inhalt: 2,5 Liter (15.20 € / 1 Liter)

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

13.99 €

Inhalt: 0,75 Liter (18.65 € / 1 Liter)

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

Kosten

Die Höhe der Kosten beläuft sich immer auf die Menge der Fenster und die Größe der Fenster, die Sie streichen möchten. Die Maße eines Standard-Fensters sind 1,23 m x 1,48 m oder 1,48 m x 2,18 m, für eine Normalgröße benötigen Sie daher mind. 2,5 l – 5 l. Man sagt als Richtwert, dass ca. 200 ml/Quadratmeter Oberfläche passen. Bitte ziehen Sie Glasflächen bei der Berechnung ab.


HWD-Profi-Danilea-Jung

Profi-Tipp

Daniela Jung
Ihr HELLWEG Profi für den Bereich Farben aus dem Markt Rheda-Wiedenbrück

Verwenden Sie zum Streichen eine Holzlasur oder einen Lack auf Acryl- oder Kunstharz- Basis, da diese den optimalen Schutz und Haltbarkeit für Ihr Holzfenster gewährleisten. Bei rohem Holz sollte vorab eine entsprechende Grundierung verwendet werden.

Beim Streichen sollte sie beachten, dass Sie niemals im direkten Sonnenlicht Ihre Arbeiten ausführen, denn ein zu schnelles Trocknen durch Aufheizung kann zu Lackrissen führen.

Achten Sie beim Streichen darauf die Lasur oder den Lack gleichmäßig mit der Maserungsrichtung aufzutragen, ebenso müssen Sie darauf achten das keine Farbe in den Schließmechanismus läuft, da diese im Trockenem Zustand eine erhebliche Beeinträchtigung des Schließens zur Folge haben kann.

Um die Fensterrahmen vor Nässe und Schimmelbildung zu schützen, sollte ca. alle fünf Jahre neu gestrichen werden. Allerspätestens wenn sich Risse in der Farbe bilden wird es Zeit für einen neuen Anstrich.


Schritt-für-Schritt-Anleitung

Material

  • Schleifpapier und Schutzkleidung
  • Grundierung und Farbrolle
    Unser Tipp: Fenster werden aufgrund der doch kleinen Flächen mit einem Pinsel gestrichen. Nur bei Türen (größere zusammenhängende Fläche) ist eine Farbrolle von Vorteil.
  • Kreppband und Pinsel
  • Fensterlack oder Lasur
  • Farbwanne
  • Schleifpapier
  • Grundierung und Farbrolle
    Unser Tipp: Fenster werden aufgrund der doch kleinen Flächen mit einem Pinsel gestrichen. Nur bei Türen (größere zusammenhängende Fläche) ist eine Farbrolle von Vorteil.
  •  Pinsel
  • Fensterlack oder Lasur
  • Farbwanne
  • Abdeckvlies
  • Kreppband
  • Schutzkleidung
0.99 €

Inhalt: 1 Stück

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

13.99 €

Inhalt: 0,75 Liter (18.65 € / 1 Liter)

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

5.99 €

Inhalt: 1 Stück

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

18.99 €

Inhalt: 0,75 Liter (25.32 € / 1 Liter)

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

6.29 €

Inhalt: 1 Stück

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

3.39 €

Inhalt: 12 Quadratmeter (0.28 € / 1 Quadratmeter)

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

12.49 €

Inhalt: 150 Meter (0.08 € / 1 Meter)

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

9.99 €

Inhalt: 1 Stück

Bestand wird abgefragt

Online verfügbar

Ausführungen verfügbar

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

Im Markt nicht verfügbar

Schritt 1: Die Vorbereitung

Hängen Sie wenn möglich zunächst die Fensterflügel aus, damit Sie alle Seiten und Ecken einfach streichen können. Wenn das nicht möglich ist, lohnt es sich, die Fensterbank und die Scheibe mit  Kreppband  abzukleben, damit keine Farbe daneben geht.

Auffrischungsanstrich:
Wenn die Farbe der Fensterrahmen nur aufgefrischt werden soll, z. B. von einem schmutzigen Weiß in ein neues strahlendes Weiß, empfiehlt es sich, den Fensterrahmen zunächst mit einem Schleifpapier (z. B. 180er-Körnung) anzurauen. Bei abplatzendem oder nicht fest haftendem Altanstrich ist dieser komplett zu entfernen.

Neu-/Renovierungsanstrich:
Wenn das Fenster einen komplett neuen Anstrich erhalten soll, sollte die alte Farbschicht komplett abgeschliffen werden. Dafür können Sie auch einen Abbeizer auftragen, diesen einwirken lassen und anschließend mit einem Spachtel die alte Farbe abtragen. Generell ist zu empfehlen, diese Arbeiten in einem gut belüfteten Raum oder im Freien vorzunehmen. Sobald die Farbe vollständig entfernt ist, schleifen Sie das Holz ab, spachteln Sie Risse und Löcher zu und bereiten Sie die Oberfläche vor, indem Sie die Rahmen imprägnieren.

Schritt 2: Grundierung und erster Anstrich

Beginnen Sie zunächst damit, die Fensterrahmen zu streichen. Anschließend sollten Sie die Fensterflügel streichen oder lasieren. Bevor Sie mit dem zweiten Anstrich starten, lassen Sie den Grundanstrich/ersten Anstrich gut trocknen und rauen Sie mit einem Schleifpapier (220er-Körnung) die Oberfläche an, damit die nachfolgende Farbschicht besonders gut hält.

Schritt 3: Zweiter Anstrich

Nun kommt der ausgewählte Lack oder die Lasur zum Einsatz. Tragen Sie diese wie beim ersten Anstrich auf und lassen Sie hier ebenfalls alles gut trocknen. Anschließend die Oberfläche wieder mit einem Schleifpapier leicht anrauen.

Schritt 4: Der letzte Anstrich

Nun können Sie den letzten Anstrich vornehmen, trocknen lassen und anschließend das Fenster wieder einhängen bzw. das Kreppband entfernen.

Unser Tipp:
Gerade bei Acrylsystemen kann es besser sein, dass Klebeband nach jedem Anstrich sofort zu entfernen, da ansonsten eventuell Teile des aufgetragenen Anstriches an den Randbereichen des Klebebandes mit abgezogen werden könnten.


Newsletter abonnieren
Newsletter

Jetzt den HELLWEG-Newsletter abonnieren und zuerst neue und exklusive Aktionsangebote, Ratgeber, Infos zu Produktneuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr erhalten! Abmeldung jederzeit unkompliziert möglich.

Umkreisverfügbarkeit
Marktsuche
Einen anderen Markt wählen

Der gewählte Artikel ist in keinem Markt vorrätig. Prüfen Sie unter "Liefern lassen", ob eine Lieferung direkt zu Ihnen möglich ist.

0
Bitte fügen Sie ein weiteres Produkt zum Vergleich hinzu.
Product Compare added Product Compare