Garagentore & Garagenzubehör

Filter:

1- 6 Artikel von 6 Artikel

1- 6 Artikel von 6 Artikel

Garagentore und Garagenzubehör für Ihr Zuhause – HELLWEG

Auf eine Garage möchte wahrscheinlich kein Autobesitzer freiwillig verzichten. Hier ist der fahrbare Untersatz optimal vor Schäden durch die Witterung, durch Tiere oder Vandalismus geschützt. Außerdem hat auch die Außentemperatur keinen Einfluss auf Ihr Auto. Im Sommer ist der Innenraum angenehm kühl und im Winter entfällt das lästige Eiskratzen. Mindestens genauso wichtig wie die Garage ist aber auch das Garagentor. Es ist nicht nur ein toller Blickfang, sondern auch notwendig, um in die Garage optimal nutzen zu können. Im HELLWEG Baufreund Online-Shop bieten wir Ihnen unterschiedliche Garagentore und das nötige Garagenzubehör. Schauen Sie sich in unserem Sortiment um und entdecken Sie alles rund um die Garage von namhaften Herstellern wie Hörmann oder Schellenberg.

Von Flügeltüren bis Rolltor: Garagentor-Modelle bei Hellweg

Je nachdem, wie viel Platz Sie vor Ihrer Garage haben, kommen unterschiedliche Garagentore für Sie in Frage. Zusätzlich spielt natürlich auch Ihr Geschmack eine große Rolle bei der Wahl des passenden Modells. Lassen Sie sich von der Auswahl in unserem Shop inspirieren:

  • Sektionstore: Die schlichte und platzsparende Variante der Garagentore. Meist aus pflegeleichtem Aluminium, ziehen sich die einzelnen Sektionen in das Innere der Garage zurück und rollen sich dort unter dem Garagendach zusammen. Auf diese Weise nehmen Sektionstore weder in der Garage noch in Ihrer Einfahrt viel Platz ein und eignen sich aus diesem Grund auch besonders gut für Garagen, die nah an der Grundstücksgrenze stehen.
  • Schwingtore: Bieten eine stabile Alternative zu Sektionstoren. Das Tor besteht aus einem Stück, das beim Öffnen in das Innere der Garage schwingt. Aus diesem Grund braucht es jedoch vor der Garage ausreichend Platz. Das sollten Sie auch beachten, wenn Sie mit Ihrem Auto vor der Garage warten, bis sich das Tor öffnet.
  • Flügeltore: Das imposante Garagentor besteht aus zwei Teilen, die sich nach rechts und links öffnen und damit einen besonders tollen Hingucker in Ihrer Einfahrt bieten. Jedoch benötigen die beiden Türen ausreichend Platz und sind aus diesem Grund auch nur für große Grundstücke geeignet.

Garagentore einbauen mit dem richtigen Garagenzubehör

Wenn Sie das passende Garagentor für Ihre Ansprüche gefunden haben, können Sie die meisten Modelle ganz einfach selbst montieren. Am besten holen Sie sich aber noch ein paar helfende Hände dazu, damit alle Bauteile während der Montage sicher gehalten werden können.

So montieren Sie Ihr Garagentor

  • Messen Sie das Tor aus und fertigen Sie einen Meterriss an.
  • Stellen Sie das Tor auf und sichern Sie es mit Holzkeilen.
  • Richten Sie das Garagentor aus und fixieren Sie es mit dem Anker.
  • Sichern Sie die Laufschiene, indem Sie die Schiene hochklappen und sichern.
  • Die Schienen seitlich an der Wand und an der Decke anbringen. Nutzen Sie dafür eine Wasserwaage, damit die Schienen waagerecht liegen.
  • Befestigen Sie die Rahmenfüße, wenn diese noch nicht in den Boden eingelassen sind.

Elektronisches Öffnen und Schließen: Garagentorantrieb installieren

Um Ihr Garagentor ganz bequem per Fernbedienung zu bedienen, benötigen Sie einen elektronischen Garagentorantrieb. Diesen können Sie mit ein paar Handgriffen installieren:

  1. Die einzelnen Teile des Antriebsmotors gemäß der Anleitung zusammenbauen.
  2. Die Antriebkette durch den Laufschlitten der Laufschiene ziehen. Dafür die Kette durch den gelösten Kettenspanner ziehen und befestigen.
  3. Kettenenden zusammenführen und mithilfe der Anschlussstücke verbinden.
  4. Schrauben am Kettenspanner lösen.
  5. Die Kette um das Ritzel des Motors legen.
  6. Laufschiene auf den Motor stecken und die Schrauben am Kettenspanner festziehen.
  7. Die Mitte des Garagentores bestimmen.
  8. Die Sturzbefestigung der Laufschiene lösen und an der passenden Stelle an Loch bohren.
  9. Die Schiene mit dem Sturz verbinden.
  10. Den Garagenmotor ausrichten und befestigen.
  11. Den Torbefestigungswinkel mittig montieren und die Schubstange verbinden.
  12. Motorantrieb am Stromnetz anschließen.