Hammer, Beitel & Meißel


Leider wurden keine Artikel gefunden.

Hammer, Beitel und Meißel: Handwerkzeuge von HELLWEG Baufreund

Viele Arbeiten rund um Haus und Garten übernehmen Hobby-Handwerker gerne selbst. Das spart nicht nur Geld, sondern man kann auch vieles genau so gestalten, wie es gefällt. Die entsprechende Ausrüstung ist dabei natürlich das A und O. Denn nur, wer die richtigen Werkzeuge und Maschinen hat, kann die Arbeiten auch professionell durchführen. Zu den wichtigen Handwerkzeugen zählen dabei Hammer, Beitel und Meißel, die bei der Bearbeitung unterschiedlicher Materialien eingesetzt werden. Im HELLWEG Baufreund Online-Shop können Sie diese in unterschiedlichen Ausführungen unkompliziert bestellen. So haben sie immer das passende Werkzeug zur Hand, wenn das nächste Bau-, Bastel- oder Renovierungsprojekt ansteht. Entdecken Sie jetzt auf hellweg.at das breite Sortiment an Handwerkzeugen von führenden Herstellern wie MyTool oder Connex.

Darf in keinem Haushalt fehlen: Hammer

Ganz gleich, ob Profi, Hobby-Handwerker oder auch kompletter Laie, mindestens ein Hammer sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Schließlich können nur so Nägel in die Wand oder in andere Werkstoffe geschlagen werden. Je nachdem, wofür man den Hammer einsetzen möchte, findet sich ein passendes Modell, das für die entsprechende Tätigkeit prädestiniert ist.

Für jedes Projekt ein passender Hammer

Für viele ist der Hammer ein Werkzeug, der aus einem stabilen Griff und einem T-förmig angebrachten Kopf aus gehärtetem Stahl besteht. Das ist im Grunde auch richtig, dennoch unterscheiden sich Hämmer zum Teil doch gravierend, sowohl hinsichtlich der Form als auch vom Material und vom Einsatzgebiet:

  • Latthammer: Wer mit Holz arbeitet, greift in der Regel zum Latthammer. Dieser auch als Zimmermannshammer bezeichnete Hammer verfügt auf einer Seite über einen Schlitz, mit dem Nägel ohne großen Kraftaufwand aus Holz gezogen werden können.
  • Vorschlaghammer: Bei groben Arbeiten kommen schwere Vorschlaghämmer zum Einsatz. Häufig bestehen diese aus einem langen Holzstiel und einem schweren Kopf mit einem Gewicht von mindestens fünf Kilogramm. Eine Seite des Kopfes ist flach und quadratisch geformt, die andere als Finne mit keilförmigem Ende. Der Vorschlaghammer wird beidhändig bedient.
  • Ausbeulhammer: Für Karosseriearbeiten unverzichtbar ist der Ausbeulhammer
  • Holzspalthammer: Dieser Hammer wird zum Spalten von Holz verwendet. Eine Seite hat eine Klinge, mit der sich Holz spalten lässt.
  • Schlosserhammer: Der Schlosserhammer ist der bekannteste Hammertyp. Der Stiel besteht aus Holz, Kunststoff oder Stahl. Der Kopf ist einseitig quadratisch, an der anderen Seite als abgerundete Finne geformt. Dieser Hammer wird zum Einschlagen von Nägeln und Dübeln eingesetzt.
  • Fäustel: In Kombination mit einem Meißel werden Fäustel vor allem von Steinmetzen und Steinbildhauern genutzt. Er kennzeichnet sich dadurch, dass beide Enden des Kopfes als flache Bahn, meist quadratisch, geformt sind.

Beitel für die Holzbearbeitung

Ebenfalls für die Materialbearbeitung wichtig sind Beitel, die auch als Stechbeitel oder Stecheisen bezeichnet werden. Sie finden vor allem in der Holzbearbeitung Verwendung. Beitel, bei denen zwischen Stemmeisen für gröbere Arbeiten und Stecheisen für präzisere Arbeiten unterschieden wird, bestehen aus einem Holz- oder Kunststoffgriff (Heft), einer Klinge (Erl) aus gehärtetem Stahl sowie zwei Metallringen am oberen und unteren Ende des Griffs. Die Klinge wird in einem spitzen Winkel an das zu bearbeitende Werkstück angelegt. Mit Hammerschlägen angetrieben, trägt diese dann Materialschichten ab. Der Ring am oberen Ende (Schlagring) verhindert, dass der Griff beschädigt wird, wenn mit dem Hammer darauf geschlagen wird. Der unterer Ring (Zwinge) verhindert, dass der Griff aufreißt, wenn die Klinge eingeschlagen wird. Die gängigsten Beitel sind:

  • Hohlbeitel: Die Klinge des Hohlbeitels ist gewölbt, sodass beim Ausstemmen runde Vertiefungen entstehen.
  • Stechbeitel: Die klassische Form des Beitels kommt bei der Herstellung von Zapflöchern und Zinken zum Einsatz.
  • Kistenbeitel: Dieser Beitel ist auch unter der Bezeichnung Brecheisen bekannt. Mithilfe der Hebelwirkung wird das Werkzeug zum Heben, Bewegen und Aufbrechen genutzt.

Alles für die Materialbearbeitung: Meißel & Co. bei HELLWEG Baufreund bestellen

Nicht nur für die Holzbearbeitung, sondern auch bei Stein und Metall können Meißel verwendet werden. Sie finden beispielsweise dann Verwendung, wenn Holz in eine dekorative Form gebracht werden soll oder Mauersteine eingefugt werden. Je nach Einsatzgebiet kommen unterschiedliche Meißeltypen zum Einsatz. Zu den verbreitetsten Formen zählen der Fugenmeißel, der Flachmeißel und der Maurermeißel. Aber auch Steinspitzmeißel und Elektrikermeißel sind weit verbreitet.

Nach oben