Anleitung Putzsanierungen

Sie haben an Ihrer Hausfassade Risse oder Ihre Mauer im Garten fängt schon leicht an zu bröckeln? Dann sollten Sie die Stellen – solange es noch kleine sind – ausbessern. Wir zeigen es Ihnen wie Schritt für Schritt.

Inhaltsverzeichnis

Materialien | Produkte | Anleitung | Inspirationen



Was brauchen Sie für Materialien um ein perfektes Ergebnis zu erzielen?

  • Eimer 
  • Handschuhe 
  • Besen 
  • Mörteleimer 
  • Mauerkelle 
  • Plane (zum Schutz)

5.79 €

Inhalt: 25 Kilogramm (0.21 € / 1 Kilogramm)

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

In Ihrem Markt nicht verfügbar

6.49 €

Inhalt: 1 Stück

Online verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

In Ihrem Markt nicht verfügbar

Peggy-Perfect
Besen „Elaston“

14.99 €

Inhalt: 1 Stück

Online nicht verfügbar

Bestand wird abgefragt

In Ihrem Markt verfügbar

In Ihrem Markt nicht verfügbar

Schritt 1


Entfernen Sie die Umgebung vom Pflanzenkübeln oder anderen Gegenständen, da beim abbröckeln Staub und Kleinstteile herunterfallen können. Legen Sie ggf. eine Plane auf dem Boden aus um auch diese nicht zu beschädigen.

Hinweis:
Der Altputz der sich auf der Wand befindet sollte unbedingt ca. 180 – 100 cm über der sichtbareren Stelle abgegrenzt und abgeschlagen werden. Damit Sie die Stelle auch reibungslos sanieren können. Putz man dies nicht so großzügig frei, kann Ihre bearbeitet Stelle nach kurzer Zeit wieder bröckeln.

Schritt 2


Entfernen Sie nun großzügig den alten Putz an der Stelle und tragen diese ab. Ca. bis zu 100cm um die Stelle herum, sollte ebenfalls abgetragen werden. Danach säubern Sie das offene gelegte Mauerwerk mit einem Besen.

Schritt 3


Mischen Sie nun Ihren Sanierputz laut der Packungsbeschreibung an. Verwenden Sie hierzu einen Mischeimer und ggf. einen Rührquierl. Stark saugende Untergründe sollten Sie unbedingt vorher mit einem Quast nässen. Dazu einfach den Quast mit Wasser auf die Wand auftragen.

Schritt 4


Verarbeiten Sie nun zügig die Masse auf der Mauer. Immer nach und nach mit der Mauerkelle Masse aufs Mauerwerk kleben und dies verstreichen. Die Dicke der Schicht sollte gute 20 mm haben.


Tragen Sie erst eine dünnere Schicht auf die gute 10 mm Dicke hat. Ziehen Sie diese glatt und tragen danach die zweite Schicht auf um Ihre End Dicke zu erreichen.

Schritt 5


Ziehen Sie die Fläche mit einem Holzbrett glatt oder verarbeiten direkt Ihre gewünschte Optik.


Newsletter abonnieren
Newsletter

Jetzt den HELLWEG-Newsletter abonnieren und zuerst neue und exklusive Aktionsangebote, Ratgeber, Infos zu Produktneuheiten, Gewinnspiele und vieles mehr erhalten! Abmeldung jederzeit unkompliziert möglich.

Umkreisverfügbarkeit
Marktsuche
fenster schliesen
Einen anderen Markt wählen

Der gewählte Artikel ist in keinem Markt vorrätig. Prüfen Sie unter "Liefern lassen", ob eine Lieferung direkt zu Ihnen möglich ist.

Verbessern Sie ihr Nutzererlebnis

Sie benutzen einen Browser, den wir nicht unterstützen. Laden Sie einen dieser Browser runter um alle Inhalte dieser Seite sehen zu können.