Idee

Idee

Die Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten eines Carports

Ein offensichtlicher Vorteil eines Carports ist der Schutz Ihres Fahrzeuges vor Umwelteinflüssen während des ganzen Jahres. Durch die Nutzung tragen Sie aktiv zum Werterhalt Ihres Autos bei und reduzieren u.a. Verschmutzungen durch Bäume und Vogeldreck. Häufig ist ein Carport deutlich preisgünstiger als der Bau einer Garage und bedeutet auch weniger Aufwand für Sie.

Ein Carport schützt Ihr Fahrzeug vor Sonne, Regen, Hagel, Schnee und Laub gleichermaßen. Bei untergestellten Fahrzeugen sinkt die Gefahr von Rostbildung und Sie sparen durch den geringeren Pflegeaufwand automatisch bei der Autowäsche. Direkte Sonneneinstrahlung wird unter dem Carportdach vermieden. Dadurch wird der Innenraum Ihres Fahrzeugs vor extrem hohen Temperaturen geschützt und die schädliche UV-Strahlung auf dem Lack verringert.

Die Unterstände gibt es in verschiedenen Ausführungen und Materialien, ganz nach Ihren individuellen Wünschen und für viele Grundstücke auch dann, wenn nicht genügend Platz für eine Garage vorhanden ist. In Verbindung mit einer Hauswand als Stützwand kann der Platz des Anbaus optimal augenutzt werden. Bei einem freistehenden Carport wird die Konstruktion komplett von Stützpfeilern getragen und kann auch in beliebigem Abstand vom Haus separat errichtet werden.

In der Regel ist ein solcher Carport aus Holz, Stahl, Aluminium oder Kunststoff. Die Dachbedeckung variiert ebenfalls und kann aus einem einfachen Flachdach bestehen oder aufwändigere Konstruktionen wie etwa ein Sattel-, Walm- oder Rundbogendach vorweisen. Die Seiten können sowohl komplett offen sein als auch in Teilbereichen geschlossen. Im Gegensatz zu einer Garage ist die Einfahrt jedoch generell offen.

Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten machen Ihren Carport repräsentativ und der zusätzliche Nutzen auf dem Grundstück kann sogar Ihren Immobilienwert steigern. Ihr Carport kann zudem viel mehr sein als ein einfacher Unterstand für ein oder mehrere Autos. Beispielsweise können Sie das Regenwasser über ein Fallrohr in einer Sammeltonne auffangen und für die Gartenbewässerung nutzen. Das Dach bietet z. B. Nutzungsmöglichkeiten als Dachterrasse, für die Begrünung sowie zur umweltfreundlichen Gewinnung von Solarenergie. Als Rankhilfe für Ihre Pflanzen und wetterfester Unterstand für Ihre Grillparty ist ein Carport ebenfalls bestens geeignet. Die jeweiligen statischen Anforderungen sind dabei bereits in der Planung zu berücksichtigen.

Die baurechtliche Behandlung von Carports ist in Deutschland nicht einheitlich geregelt und abhängig von der jeweiligen Landesbauordnung. In einigen Bundesländern muss ein Bauantrag gestellt werden, der im Allgemeinen leichter genehmigt wird als bei einer Garage. Sie sollten in jedem Fall Ihr zuständiges Bauamt kontaktieren, um Ihr Vorhaben zu besprechen. Bedenken des Nachbarn, Naturschutzes oder der Denkmalschutzbehörde können so im Vorfeld abgeklärt werden und Sie vermeiden unnötige Bußgelder, Rechtsstreits oder sogar den Abriss.

Für jeden Zweck gibt es die passende Lösung – egal, ob Sie Ihr Auto, Wohnmobil, Motorrad oder Ihre Fahrräder nur vor den schädlichen Witterungseinflüssen schützen möchten oder höhere Ansprüche an den Unterstand haben. Mit etwas handwerklichem Geschick eignen sich Carports als vorgefertigte Bausätze auch zur preisgünstigen Selbstmontage für Heimwerker.

Die passenden Produkte aus unserem Sortiment und viele weitere interessante Informationen dazu finden Sie hier .

Gerne beraten wir Sie auch persönlich in Ihrer HELLWEG Filiale.