Alternativen zu Fliesen im Bad

Alternativen zu Fliesen im Bad

Alternativen zu Fliesen im Bad


Feuchtraum geeignete Materialien

Immer mehr Menschen stellen sich die Frage nach einer Alternative zu Fliesen, weil diese aus monetären, optischen oder hygienischen Gründen nicht ihren Vorstellungen entsprechen. Ärger mit rauen, farblosen und verschmutzten Fliesen oder Schimmelbildung soll vermieden werden und vor allem ein wohnlicher Charakter entstehen.

Wenn Sie Ihrem Bad einen neuen Anstrich verpassen, wollen Sie selbstverständlich lange vom optischen Neuanfang profitieren. Bei Ihrer Planung sollten Sie deshalb nicht vergessen, dass die Materialien feuchtraumgeeignet sein müssen, da im Bad regelmäßig eine hohe Luftfeuchte herrscht. Außerdem sollte Ihre Alternative zu den Fliesen abwaschbar sein und auch mal kräftiger geputzt werden können, wenn nötig.


Glas

Glasflächen sind leicht und gründlich zu reinigen und stellen daher die langlebigste und hygienischste Alternative für Ihr Badezimmer dar. Darüber hinaus lässt sich Glas ganz einfach auf verschiedenen Wandarten montieren. Ein weiterer praktischer Vorteil ist, dass Sie Ihre vorhandenen Fliesen mit farbigen oder hinterleuchteten Glaspaneelen, zu neuem Glanz erstrahlen lassen können. Das ist garantiert ein optisches Highlight.


Holz

Holz gibt auch Bädern einen besonders natürlichen und wohnlichen Charakter. Unbehandelt eignet es sich sehr gut als Wandverkleidung, da es überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt und wieder abgibt, wenn die Raumluft trocken ist. Kondenswasser auf den Fliesen hingegen kann zu Schimmelbildung führen. Holzarten wie Kiefer, Eiche und Lärche besitzen sogar antibakterielle Eigenschaften.
Auch Holzböden im Badezimmer müssen Sie aber mit Öl oder Lack vor den zusätzlichen Anforderungen schützen. Die Verlegung erfordert handwerkliches Know-how und muss vor Nässeeinwirkung auf dem Estrich schützen – Laminat oder Kork kommen mit weniger Arbeitsaufwand aus.


Naturstein

Ein ebenfalls sehr langlebiges Material ist Naturstein, welches zudem eine natürliche und komfortable Atmosphäre erzeugt. Obwohl die glatt geschliffenen, polierten, sand- oder wassergestrahlten Oberflächen sehr pflegeleicht sind, ist nicht jede Steinart perfekt für den Nassbereich geeignet. Beispielsweise sind Marmor, Schiefer, Sand- und Kalkstein empfindlicher im Hinblick auf Flecken, wenn der Stein nicht imprägniert ist. Natursteine sind in nahezu allen Farbnuancen erhältlich und finden im Badezimmer an Wand und Boden sowie als Waschtisch-Trägerplatte oder Wannenbekleidung vielseitige Anwendung.


Putz

Der absolute Nassbereich von Dusche und Badewanne muss eindringende Nässe ins Mauerwerk unbedingt verhindern. Statt Fliesen sind Rau- und Feinputz sowie spezielle 2-Komponenten-Anstriche eine Lösung für bunte Farben und verschiedene Effekte an der Wand. Auch hier ist ein deutlicher Vorteil darin zu sehen, dass Sie Ihre alten Fliesen nicht unbedingt entfernen müssen. Spezielle Grundierung können Sie direkt auf Fliesen und Fugen auftragen und die Fläche anschließend verputzen und versiegeln.


Tadelakt

Besonders für Liebhaber von Naturmaterialien stellt Tadelakt eine weitere Alternative dar. Dieser aus Marokko stammende Putz findet seit Jahrhunderten Anwendung in orientalischen Bädern und besteht aus Muschelkalk. Nach dem Auftragen und der Verdichtung mit Steinen bildet er eine natürlich glänzende Farbe sowie eine wasserdichte Oberfläche, die dennoch atmungsaktiv ist. Kalkechte Pigmente ermöglichen Ihnen eine breite Farbauswahl.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich in Ihrer HELLWEG Filiale.